Luftwaffen Nachrichtensoldat

«Die Möglichkeit zur Mitbestimmung und Eigenverantwortung motiviert mich, jeden Tag mein Bestes zu geben!»

Egal in welcher Spezialfunktion – als Luftwaffen Nachrichtensoldat beherrschst du dein Metier im Schlaf!

Anforderungen

  • Gute Englischkenntnisse für elektronische Aufklärung.
  • Sprachkenntnisse Deutsch
  • Sprachkenntnisse Englisch
  • Waffenlos möglich
  • Keine Atemwegprobleme
    • Doppelfunktion Fahrer C1 möglich (Zuteilung Anfang RS)
    • Gesamtbeurteilung genügend (35-64)
    • Bau/Handwerk/Technik
    • Elektronik/Technik
    • Flugzeuge/Flugbetrieb
    • Gebirge
    • Helfen
    • Kommunikation/Information
    • PC-Anwender

    Durchdiener

    Diese Funktion gibt es auch als Durchdiener. Dies bedeutet, dass du bei der Rekrutierung entscheiden musst, ob du direkt im Anschluss an die Rekrutenschule deine gesamte Dienstpflicht von 300 Tagen am Stück leisten willst. Achtung: Für eine Durchdienerfunktion wird nur aufgeboten, wer eine abgeschlossene Berufslehre oder Matura hat!

    Als Luftwaffen Nachrichtensoldat erhältst du während deiner Grundausbildung einen Einblick in alle Belange der Führungsunterstützung der Luftwaffe. Dadurch kannst du einen Einfluss darauf nehmen, zu welcher Fachgruppe du zugeteilt wirst. Gemäss persönlicher Eignung und Interesse wirst du in einer der folgenden Funktionen ausgebildet:

    • Als Nachrichtensoldat bist du meistens draussen bei einem Nachrichtenposten, gelegentlich auch in der Nachrichtenzentrale. Getarnt sammelst du Nachrichten für die Luftwaffe. Oft bist du auf abgelegenen Hügeln und solltest daher nicht nur technisch versiert, sondern auch wetterfest sein.
    • Als TAFLIR Soldat fährst mit deinem mobilen Radarsystem auf einen Berg, baust es auf und betreibst es. Das Radarbild geht direkt in die Einsatzzentrale. Hier sind technische Vorkenntnisse im Bereich Elektronik/Wellenausbreitung gefragt. Und auch wenn der Einsatz abwechslungsreich ist braucht es manchmal etwas Geduld.
    • Als Wettersoldat erfasst du Wetterdaten, am Boden und in der Luft. Du bist viel draussen – und bei jedem Wetter. Wenn du auch gerne mal etwas ruppig übernachten kannst und eine präzise, naturwissenschaftliche Arbeitsmethodik hast, könnte das etwas für dich sein.
    • Als Elektronischer Kriegführungssoldat (EKF) hörst du den Funk von militärischen Flugzeugen ab und erstellst eine Lagekarte für den militärischen Nachrichtendienst. Wie alle Luftwaffen Nachrichtensoldaten brauchst du technisches Verständnis. Daneben musst aber auch diskret sein und sehr gute Englischkenntnisse haben.
    • Als Einsatzzentralen Betriebssoldat erstellst du und betreibst du die Einsatzzentrale. Dazu gehört auch die Funk- und Transportzentrale. Der Einsatz ist sehr vielfältig und verlangt mitunter Improvisationstalent, logistisches Verständnis und gestalterische Fähigkeiten.

    Abhängig vom Armeebedarf hast du die Möglichkeit, während der Rekrutenschule zusätzlich zum Fahrer C1 ausgebildet zu werden. Als solcher wirst du zum Führen von militärischen Fahrzeugen bis und mit 7,5 t Gesamtgewicht ausgebildet und übernimmst Material- und Personentransporte.

    Jobübergreifende Informationen

    Viele interessante Jobs erfordern eine vordienstliche Ausbildung!

    Hier gibt es weitere Informationen!



    Dein persönlicher Trainingspartner

    Ob als Grenadier, Artillerist oder Rettungssoldat: Wer sich seriös auf den Rekrutierungstag und später auf die Rekrutenschule vorbereiten möchte, sollte die seit kurzem kostenlos verfügbare App ready #teamarmee der Schweizer Armee nicht verschwitzen.

    Gut vorbereitet zur Rekrutierung!

    Hier gibt's die wichtigsten Infos zu Ablauf der Rekrutierung.

    Alles klar?

    Falls nicht gibt's hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

    App Store
    Google Play