Funkaufklärer
Radschützenpanzerfahrer

«Ich unterstütze die Arbeit der Funkaufklärer mit einem gepanzerten Fahrzeug, dem Mehrzwecksender.»

Egal, ob zur Erstellung von Verbindungen oder als Störer der feindlichen Kommunikation – Du und der Radschützenpanzer, ihr seid eine Einheit.

Anforderungen

  • Eignungsprüfung während der Rekrutierung
  • Lehrabschluss oder Matura
  • Keine Dämmerungssehstörung
  • Keine Farbsehschwäche
  • Körpergrösse: 165 - 190 cm
  • Führerausweis Kat. B, Eignungsprüfung
  • Panzer, Schützenpanzer
  • Gute sportliche Leistung
  • Büro/PC-Anwender
  • Elektronik/Technik
  • Kommunikation/Information
  • Technisches Verständnis und Sprachkenntnisse sind von Vorteil

Durchdiener

Diese Funktion gibt es nicht im Durchdiener-Modell.

Der Funkaufklärer Radschützenpanzerfahrer gehört zu den Spezialisten der Elektronischen Kriegführung.

Als Funkaufklärer Radschützenpanzerfahrer, erhalten sie die militärische Grundausbildung und die Spezialausbildung für den Radschützenpanzer bei der Infanterie. Erst nach der Ausbildung zum Radschützenpanzerfahrer wechseln sie zu den Führungsunterstützungs- und Übermittlungstruppen, um Ihre Funktion als Fahrer des Mehrzwecksenders die Arbeit der Funkaufklärer zu unterstützten.

Der Mehrzwecksender ist ein gepanzertes Fahrzeug, das sowohl zur Erstellung von Verbindungen dient aber auch als Störer eingesetzt werden kann. In Krisensituationen, kann es - gleich einem Radiosender - gar zur Informierung der Bevölkerung dienen.

Jobübergreifende Informationen

Viele interessante Jobs erfordern eine vordienstliche Ausbildung!

Hier gibt es weitere Informationen!



Dein persönlicher Trainingspartner

Ob als Grenadier, Artillerist oder Rettungssoldat: Wer sich seriös auf den Rekrutierungstag und später auf die Rekrutenschule vorbereiten möchte, sollte die seit kurzem kostenlos verfügbare App ready #teamarmee der Schweizer Armee nicht verschwitzen.

Gut vorbereitet zur Rekrutierung!

Hier gibt's die wichtigsten Infos zu Ablauf der Rekrutierung.

Alles klar?

Falls nicht gibt's hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

App Store
Google Play