Lenkwaffensoldat STINGER

«Die Arbeit mit den modernsten Simulationssystemen macht Spass!»

Als Profi in der Flugzeugerkennung erkennst du feindliche Flugzeuge sofort. Du nimmst sie ins Visier und drückst wenn nötig ab!

Anforderungen

  • Lehrabschluss oder Matura
  • Sprachkenntnisse Französisch
  • Kein Linkshänder
  • Kein Linkszieler
  • Keine Brille
  • Keine Farbsehschwäche
  • Keine Gehöreinschränkung
  • Keine Kontaktlinsen
  • Körpergrösse: 160 - 220 cm
  • Sehtest erfüllen (Stereosehen)
  • Viel Stehen erforderlich
  • Lenkwaffensysteme
  • Bewerber für die Doppelfunktion Fahrer C1 müssen einen Führerausweis Kat B besitzen und eine Eignungsprüfung während der Rekrutierung bestehen.
  • Gesamtbeurteilung genügend (35-64)
  • Kraft der globalen Rumpfmuskulatur sehr gut (globaler Rumpfkrafttest 16-19)
  • Elektronik/Technik
  • Flugzeuge/Flugbetrieb
  • Kommunikation/Information

Das Fliegerabwehrsystem STINGER ist ein mobiles System, das für den Schutz des Luftraums eingesetzt wird. Dies bedeutet, dass die Feuereinheit von rund neun Soldaten innert 15 Minuten einsatzbereit sind. Das System ist zwar kein Allwettersystem, ist jedoch für den Nachteinsatz mit einem Wärmebildvisier ausgestattet.

Der Lenkwaffensoldat STINGER nimmt das Ziel ins Visier und löst den Schuss aus. Daher ist Flugzeugerkennung in dieser Funktion ein absolutes Muss.

Als Lenkwaffensoldat STINGER gibt es verschiedene Funktionen, in welchen Sie eingesetzt werden können. Welche dies genau sind, wird während der RS anhand Ihrer Fähigkeiten entschieden.

Da das Lenkwaffensystem STINGER in der Schweiz nicht im scharfen Schuss ausgebildet werden kann, findet ein Grossteil der Ausbildung auf modernsten Simulationssystemen statt.

Ein Teil der Lenkwaffensoldaten STINGER wird zu Beobachtern ausgebildet und bedient das Alarmsystem STINGER. Dies ist ein Radar, welcher die Luftlage überwacht und nach gewissen Kriterien über Funk die Feuereinheiten auslöst.

Einige der Lenkwaffensoldaten werden in der RS auch als Fahrer der Kategorie C1 ausgebildet. Das heisst, sie werden zum Führen von militärischen Fahrzeugen von bis zu 7.5t Gesamtgewicht ausgebildet und führen auch Material- und Personentransporte durch.

Jobübergreifende Informationen

Viele interessante Jobs erfordern eine vordienstliche Ausbildung!

Hier gibt es weitere Informationen!



Dein persönlicher Trainingspartner

Ob als Grenadier, Artillerist oder Rettungssoldat: Wer sich seriös auf den Rekrutierungstag und später auf die Rekrutenschule vorbereiten möchte, sollte die seit kurzem kostenlos verfügbare App ready #teamarmee der Schweizer Armee nicht verschwitzen.

Gut vorbereitet zur Rekrutierung!

Hier gibt's die wichtigsten Infos zu Ablauf der Rekrutierung.

Alles klar?

Falls nicht gibt's hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

App Store
Google Play